Smart Use

Die funktionale Region

Wer nutzt wann welchen Ort und wie? Warum funktionieren bestimmte Orte, andere aber nicht? Wie sind öffentliche Räume funktional mit der Region vernetzt? Und welche Investition der öffentlichen Hand hat den höchsten Impact? Städte und Gemeinden funktionieren zunehmend als Teil einer vernetzen Region. Eine neue Sichtweise ist dringend notwendig und die Digitalisierung macht neue Formen der Kooperation möglich.

Der Smart Use Newsletter:

Die Idee

Unser Ziel ist ein Werkzeug und Netzwerk für Planer (Kantone, Gemeinden, Städte), "Planungsnahe" (Architekturbüros, Planungsbüros) und die Zivilgesellschaft. Es bringt zusammen, zeigt auf und ermöglicht so nachhaltige Ansätze für den Wirtschafts- und Lebensraum zu gestalten und als Bindeglied zwischen Top-down Planung und Bottom-up Partizipation zu agieren.

Smart Use

«Smart» vernetzen (Akteure, Daten, Werkzeuge, Fragen), «Smart» verdichten, «Smart» nutzen, statt teuer bauen. Das Projekt «Smart Use» ist eine laufende Kooperation zwischen der Metropolitankonferenz Zürich und der ARGE Smart Use, bestehend aus Joris van Wezemael, Hosoya Schaefer Architects und Datalets.ch.